PotatoEurope 2022

Eine spannende und intensive Messezeit liegt hinter uns. Nach Angaben des Veranstalters DLG (Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft) kamen rund 8.000 Besucher aus 65 Ländern zur diesjährigen in Deutschland durchgeführten PotatoEurope nach Bockrode bei Hannover. Über 250 Aussteller aus den Bereichen Züchtung, Düngung, Pflanzenschutz, Landtechnik und Verarbeitung zeigten ihre Angebote. Zu den Ausstellern gehörten auch die UNIKA und der DKHV. Die beiden Verbände präsentierten sich und die Branche auf dem nun schon traditionellen Gemeinschaftsstand der Deutschen Kartoffelwirtschaft in der Zelthalle.

News

Dr. Heinrich Böhm erhält Ehrenpreis der Kartoffelwirtschaft

Dr. Heinrich Böhm

Dr. Heinrich Böhm, geschäftsführender Gesellschafter der Firma Kartoffelzucht Böhm GmbH & Co. KG und langjähriger stellvertretender Vorsitzender der Union der Deutschen Kartoffelwirtschaft e.V. (UNIKA), erhielt den Ehrenpreis der Deutschen Kartoffelwirtschaft „UNIKAt“. Die Auszeichnung erfolgte anlässlich der diesjährigen PotatoEurope am 7. September 2022 in Bockerode. Zu diesem besonderen Event hatte die UNIKA zahlreiche Ehrengäste und Vertreter der Branche auf den Gemeinschaftsstand der Deutschen Kartoffelwirtschaft, der durch die Landwirtschaftliche Rentenbank unterstützt wird, eingeladen.

„Mir ist es eine besondere Ehre Herrn Dr. Heinrich Böhm und seine Verdienste um die Kartoffelzucht, die UNIKA und die ganze Kartoffelbranche zu würdigen und ihm den Ehrenpreis „UNIKAt“ zu überreichen, so Olaf Feuerborn, Vorstandsvorsitzender der UNIKA, in seiner Laudatio. „Dr. Böhm ist als ausgewiesener, weit über die Grenzen des eigenen Unternehmens hinaus denkender und handelnder Experte bekannt. Ihm verdanken wir es in weiten Teilen, dass die deutsche Kartoffelwirtschaft heute, sowohl auf fachlicher als auch auf politischer Ebene, im In- und Ausland wahr- und ernstgenommen wird.“

News

Branche demonstriert Leistungsfähigkeit

v.l. Rene Döbelt (DLG), Ministerin Barbara Otte-Kinast, Jörg Renatus (EUROPLANT Pflanzenzucht GmbH), Olaf Feuerborn (UNIKA), Dr. Holger Hennies (Landvolk Niedersachsen)

Als zentraler Ansprechpartner der deutschen Kartoffelbrancheräsentieren sich die Union der Deutschen Kartoffelwirtschaft e. V. (UNIKA) und der Deutsche Kartoffelhandelsverband e. V. (DKHV) einem sachkundigen Fachpublikum auf der PotatoEurope 2022 in Bockerode. Der Gemeinschaftsstand beider Verbände auf der internationalen Leitmesse für Kartoffelprofis ist mittlerweile eine Tradition. Die Bilanz nach dem Eröffnungsrundgang fällt positiv aus.


„Deutschland ist der größte Kartoffelproduzent der Europäischen Union. Viele unserer landwirtschaftlichen Unternehmen haben den Kartoffelanbau als bedeutendes Standbein ihres Betriebes. Unsere Branche sieht sich großen Herausforderungen gegenüber, zu deren Lösung die Fachmesse über innovative technische Entwicklungen beiträgt. Die dynamische Entwicklung der Branche ist in Bockerode greifbar zu erleben. “, so Olaf Feuerborn, Vorstandsvorsitzender der UNIKA.

News

Kartoffelernte knapp unterdurchschnittlich erwartet

„Mit dem Stichtag 10.08. endete traditionell die Frühkartoffelsaison. Die deutschen Frühkartoffeln des Jahres 2022 waren von guter Qualität. Die hochwertigen Qualitäten setzen sich auch bei den Kartoffeln der sich nun angeschlossenen Haupternte fort“, erläutert Olaf Feuerborn, Vorstandsvorsitzende der Union der Deutschen Kartoffelwirtschaft e.V. (UNIKA). „Durch die deutschlandweit langanhaltende Hitze und Trockenheit werden wir in diesem Jahr jedoch eine knapp unterdurchschnittliche Erntemenge roden“, so die Einschätzung von Feuerborn.

News

ADPS-Kart: Projekt der FH Kiel und UNIKA

Welchen Mehrwert bringt eine automatische Dokumentation der Pflanzenschutzmaßnahmen im Kartoffelbau? Dieser Frage geht die UNIKA und die Fachhochschule Kiel in einem gemeinsamen Projekt nach. Finanziell unterstützt wird das Vorhaben von der Landwirtschaftlichen Rentenbank.

Das Projekt zur automatischen Dokumentation von Pflanzenschutzmaßnahmen im Kartoffelanbau (ADPS-Kart) hat sich zum Ziel gesetzt, eine ganzheitlich digitale Dokumentation am Beispiel des Pflanzenschutzes zu erarbeiten und anschließend die Praxistauglichkeit in zwei Kartoffelbaubetrieben zu erproben.

Es soll ein möglichst weitgehender Verzicht auf die händische Dateneingabe realisiert werden. Gleichzeitig wird über im Hintergrund ablaufende Routinen, beispielsweise die Nutzung von aktuellen Pflanzenschutzmitteldatenbanken unter Berücksichtigung der schlagspezifischen Rahmenbedingungen (wie z.B. Saumstrukturen, Gewässer, Hangneigung), eine deutliche Reduktion des Dokumentationsaufwandes angestrebt.

News

Die Deutsche Kartoffelwirtschaft

Betriebe

1

Beschäftigte

1

Auszubildende

1

Umsatz

1

Mrd. Euro

Entdecken Sie die Vielfalt
unserer Arbeit

Verschaffen Sie sich einen weitreichenden Überblick unserer Aktivitäten. In unseren Merkblättern und Leitlinien werden Fachthemen aufbereitet. Wir stellen Informationen zur Branche zur Verfügung - wie in unseren Leitsätzen. Einen Einblick in das breite Spektrum der Verbandsarbeit zeigt der Jahresbericht auf.

Wir laden Sie herzlich ein mit dem Besuch unserer Homepage, die Themen, die Gremien und deren Struktur sowie die Arbeitsfelder der UNIKA aus der Nähe kennenzulernen.

K O N T A K T

  • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  • +49 (30) 657993–84
  • 10117 Berlin * Schumannstr. 5

© 2021 Alle Inhalte vorbehalten.

Gefördert durch: