UNIKA - Union der Deutschen Kartoffelwirtschaft e.V.

Die UNIKA als Branchenverband wahrt, fördert und vertritt die Interessen der deutschen Kartoffelwirtschaft. Zu den Kernaufgaben zählt die Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit der deutschen Kartoffel und Absatzsteigerung von Deutschen Pflanz- und Rohkartoffeln. Der Slogan „gemeinsam – stufenübergreifend Lösungen erarbeiten" symbolisiert den ganzheitlichen Gedanken der UNIKA, den verschiedenen Stufen der Wertschöpfungskette Kartoffel, als gemeinsame Plattform zu dienen.

 

UNIKA-Vorstandssitzung in Hamburg

 
alt
  60. UNIKA-Vorstandssitzung in Hamburg

Der Vorstandsvorsitzende der UNIKA, Olaf Feuerborn eröffnete die Vorstandssitzung im September in Hamburg. Im Vorfeld hatte die gemeinsame Sitzung der Vorstände von UNIKA und DKHV stattgefunden, in deren Rahmen zahlreiche Fachthemen behandelt worden sind. Berichtet wurde über das vom QS-Wissenschaftsfonds und der Universität Göttingen auf Anregung der UNIKA finanzierte und angelaufene Forschungsvorhaben zur Nitratbestimmung in Kartoffeln, welches mit den ersten Vorexperimenten gestartet ist. Geplant ist, dass mit der neuen Einlagerungssaison mit den Untersuchungen begonnen werden soll. Dank sprach der Vorstand der UNIKA-Arbeitsgruppe zur Erstellung einer Leitlinie für den integrierten Pflanzenschutz Kartoffeln aus. Die Arbeiten an der Leitlinie stehen vor der redaktionellen Fertigstellung und werden anschließend den Fachgremien präsentiert. Organisatorische und strategische Punkte, von der Besetzung der Gremien der UNIKA bis zur Unterstützung der GPZ-AGK-Wintertagung in Göttingen, füllten die weitere Tagesordnung. Die Vorstände sprachen sich darüber hinaus dafür aus, die Entwicklungen und Anregungen aus der AG-Kommunikation anlässlich der nächsten Vorstandssitzung als ein Schwerpunktthema intensiv zu erörtern. Die nächste Sitzung wird im Dezember 2017 stattfinden.

 
Sie sind hier: Unser Verband