UNIKA - Union der Deutschen Kartoffelwirtschaft e.V.

Die UNIKA als Branchenverband wahrt, fördert und vertritt die Interessen der deutschen Kartoffelwirtschaft. Zu den Kernaufgaben zählt die Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit der deutschen Kartoffel und Absatzsteigerung von Deutschen Pflanz- und Rohkartoffeln. Der Slogan „gemeinsam – stufenübergreifend Lösungen erarbeiten" symbolisiert den ganzheitlichen Gedanken der UNIKA, den verschiedenen Stufen der Wertschöpfungskette Kartoffel, als gemeinsame Plattform zu dienen.

 

15 Jahre Verbandsjubiläum der Union der Deutschen Kartoffelwirtschaft e. V.

 alt

Seit 15 Jahren Ansprechpartner für die Branche und seit 15 Jahren im Einsatz als Interessenvertretung für seine Mitglieder aus der Kartoffelwirtschaft, dies ist die Kurzfassung von 15 Jahren Verbandsgeschichte der Union der Deutschen Kartoffelwirtschaft e. V. (UNIKA). Gegründet wurde der Verband im Oktober 2001, konzipiert als Plattform für die deutsche Kartoffelwirtschaft, um die Zukunft der Branche aktiv zu gestalten. Von der Züchtung und Pflanzguterzeugung über die Primärproduktion mit Anbau- und Lagertechnik, die Abpacker, den Handel bis hin zum Endverbraucher strukturiert und bündelt die UNIKA die Positionen der Kartoffelbranche.

„Die UNIKA hat es verstanden sich mit hoher Sachkompetenz als erster Ansprechpartner für Politik und Gesellschaft zu etablieren. Die große Resonanz von allen Seiten aus dem In- und Ausland zeigt uns, dass der Weg hin zu einem Bindeglied der Kartoffelbranche konsequent und erfolgreich beschritten wurde“, so der UNIKA-Vorstandsvorsitzende Martin Umhau. Das Aufgabengebiet der UNIKA erstreckt sich über die fachliche Grundlagenarbeit hinaus. Auch für Politik, Behörden, Institutionen und Medien ist die UNIKA die zentrale Anlaufstelle rund um die Kartoffel, wenn es um gesellschaftliche und politische Fragestellungen geht. mehr ...
 
Sie sind hier: Unser Verband